Startnews SingleViewStartnews SingleViewStartnews SingleView RUStartnews SingleView PLNewsStartnews SingleViewStartnews SingleViewStartnews SingleView

Interessenbekundungsverfahren für das ESF-Programm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ ist gestartet

[25.08.14] 

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ruft geeignete Träger auf, sich am Programm „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ zu beteiligen. Mit dem neuen Programm werden die im Rahmen von „Ressourcen stärken“ erfolgreich erprobten Handlungsansätze zur Erwerbsintegration fortgeführt und weiter entwickelt.

Mit passgenauen Angeboten der beruflichen Orientierung und Qualifizierung sowie die Organisation der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wurden Mütter mit Migrationshintergrund während der einjährigen Pilotphase dabei unterstützt, den Schritt in die Erwerbstätigkeit zu schaffen. Das Nachfolgeprogramm „Stark im Beruf“ wird diese Unterstützung an deutlich mehr Standorten ermöglichen. Dabei sollen Unternehmen und andere Akteure der Arbeitsmarktintegration verstärkt in die Umsetzung der Projektziele einbezogen werden.

Das Programm wird zunächst für vier Jahre ab 2015 aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Interessierte Träger können bis Ende September 2014 ihre Interessenbekundung online beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) einreichen.

Auf den Seiten des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben finden Sie weitere Informationen.

In Kooperation mit: 
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit