Startnews SingleViewStartnews SingleViewStartnews SingleView RUStartnews SingleView PLNewsStartnews SingleViewStartnews SingleViewStartnews SingleView

Mit Mut und Know-how zur Selbstständigkeit - Unterstützung durch Netzwerkarbeit in Brandenburg

[04.06.14] 

Im Flächenland Brandenburg stellen weite Wege oft eine Herausforderung dar – besonders im Alltäglichen wie zur nächsten Post, zum Schuster oder zum Schneider im nächsten Ort. Diesen Umstand machten sich Evgenij und Swetlana Leer zu Nutze und eröffneten im Juli 2013 in Bernau im Landkreis Barnim eine Änderungsschneiderei, Schusterei, Schlüsseldienst, Reinigungsannahme und Paketshop aus einer Hand.

Anwohner schätzen die strukturelle Verbesserung im Süden der Stadt sehr: „Wir freuen uns über eine treue Stammkundschaft nach relativ kurzer Zeit. Es sind meist Einheimische aus dem ländlichen Umkreis, die unseren Service nutzen“, so Frau Leer.

Den Weg in die Selbstständigkeit wählte das aus Kasachstan stammende Ehepaar aus der Notsituation der Arbeitslosigkeit heraus. Bereits zum Zeitpunkt der Einwanderung vor 13 Jahren spielten die ehemalige Gerichtsvollzieherin und der einstige Unteroffizier mit dem Gedanken, ihre selbsterlernten Handfertigkeiten zum Beruf zu machen. Während der anfänglichen Orientierungsphase fehlten aber zunächst Mut und Know-how.

Migrationsberaterin Irina Holzmann, die im Rahmen des Teilprojekts KoBInt im IQ Netzwerk Brandenburg Beratung und Begleitung zur beruflichen Integration in dem nordbrandenburgischen Landkreis anbietet, ermutigte und verwies das Ehepaar an ein IQ-Teilprojekt für Selbständige mit Migrationshintergrund in Potsdam, wo sie passgenaue Seminare und Workshops besuchten. „Manchmal braucht es einen kleinen Integrationsschubser und in jedem Fall abgestimmte Netzwerkarbeit über die Landkreisgrenzen hinaus“, sagt Irina Holzmann.

Das IQ-Modellprojekt KoBInt (Kooperationsverbund Berufliche Integration) hat es sich neben der Beratung und Begleitung bei der beruflichen Integration an den zwei Standorten Barnim und Potsdam zur Aufgabe gemacht, zu einer Optimierung der Prozesse in der Arbeitsmarktintegration durch stärkere Vernetzung beizutragen.

KoBInt begleitet das Ehepaar Leer durchgehend beratend vor allem bei behördlichen Angelegenheiten und vermittelt passende Integrationsangebote. Trotz des Erfolgs sieht sich das Ehepaar Leer in ihrer Selbständigkeit nämlich weiterhin vielen Herausforderungen gegenüber: Das nächste Ziel ist die GmbH-Gründung und Anstellung eines Mitarbeiters. Eine kontinuierliche, begleitende Beratung und ein Überblick über regionale Förderangebote wie KoBInt es anbietet sind hier wesentlich.

IQ Netzwerk Brandenburg
Ansprechpartnerin: Viktoria Blank
BdV Landesverband Brandenburg e.V.
Tel.: 0331/81 36 86
E-Mail: kooperationsverbund[at]bdv-lv-brandenburg.de

In Kooperation mit: 
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit