Startnews SingleViewStartnews SingleViewStartnews SingleView RUStartnews SingleView PLNewsStartnews SingleViewStartnews SingleViewStartnews SingleView

IQ Brandenburg ist beim heutigen Diversity-Tag dabei!

[28.05.19] 

Am 28. Mai 2019 findet der 7. Deutsche Diversity-Tag statt. Der Aktionstag wird von dem Verein „Charta der Vielfalt“ veranstaltet, einer Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Auch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet und setzt damit ein Zeichen für die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Organisationskultur.

Unternehmen und Institutionen zeigen am Diversity-Tag unter dem Motto „Vielfalt unternehmen“ die positiven Effekte von Zuwanderung und Vielfalt. Unterstützt wird der Tag vom Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“.

In diesem Jahr möchte das IQ Netzwerk Brandenburg den Aktionstag nutzen, um die Beschäftigten des MASGF und anderer Ressorts durch einen Vortrag am 28. Mai 2019 zum Thema „Umgang mit Rechtspopulismus“ zu informieren.

In ganz Europa nehmen rechtspopulistische Strömungen derzeit zu. Bei aller Unterschiedlichkeit im Einzelfall eint die Rechtspopulisten, dass sie in Abrede stellen, dass alle Menschen gleiche Rechte haben. Sie zeichnen sich durch negative Einstellungen gegenüber Menschen mit Migrationsgeschichte im Allgemeinen und Asylsuchenden im Besonderen aus und sie neigen zur Abwertung der Demokratie und ihrer Institutionen. Damit wird es immer wichtiger, einen souveränen und bewussten Umgang mit dem Populismus in der Öffentlichkeit, aber auch im privaten oder arbeitsbezogenen Umfeld zu pflegen. Im Zwiespalt, einerseits eine tolerante Streitkultur zu pflegen und den sachlichen und freien Meinungsaustausch zu fördern, ohne andererseits dabei jedoch demokratiefeindliche Bewegungen zu stärken, sollen in dem Vortrag einige mögliche Handlungsstrategien aufgezeigt werden.

Für Vortrag und Austausch sind zwei Stunden eingeplant. Die Teilnahme der Beschäftigten erfolgt im Rahmen der Arbeitszeit.

Die Integrationsbeauftragte des Landes, die Landesbeauftragte für die Gleichstellung von Frauen und Männern, der Beauftragte der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen sowie die Landesstelle für Chancengleichheit und Antidiskriminierung unterstützen das IQ Netzwerk in seinem Vorhaben und laden gemeinsam mit dem Netzwerk die Beschäftigten ein.

Ebenfalls anlässlich des heutigen Diversity-Tages haben wir ein neues Foto unseres Netzwerks mit einer wichtigen Botschaft auf unsere Homepage geladen. Das Foto ist auf unserer diesjährigen Klausurtagung entstanden.

Schauen Sie auf die Startseite!

In Kooperation mit: 
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit